Schreib uns.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


1. Allgemeine Vertragsbestimmungen
Mit Entgegennahme der vom Käufer unterzeichneten und durch den Verkäufer gegenzuzeichneden Bestellung
ist der Vertrag auf der Grundlage des Kaufvertrages festgelegten Vereinbarungen und der nachstehenden Bedingungen zustandegekommen.
Nebenabreden sind auf dem Kaufvertrag zu vermerken.

2. Erhebng, Verarbeitung und Nutzung von Daten
Die vom Käufer im Zusammenhang mit Abschluss des Kaufvertrages gemachten personenbezogenen Daten werden nach Bestimmungen
des BDSG und UWG auch automatisiert erhoben, verarbeitet und genutzt.
Desweiteren werden alle Rechte von Daten und Bilder der Küche an uns übergehen und zu Firmeneigenen Werbemaßnahmen öffentlich verwendet.

3. Preise, Zahlungen und Fälligkeiten
Bei allen Preisangaben handelt e sich um Bruttopreise. Ein Abzug oder Skonto ist nicht möglich. Restzahlungen sind zu sofort fällig.
Überschreitet der Käufer seine Zahlungsfrist um 5 Werktage wird eine pauschale Mahngebühr von 25,00 € pro Mahnung
und ab der zweiten Mahnung 2% zusätzlich der kompletten Kaufsumme mit angemessener Frist fällig.
Wenn der Käufer weiterhin in Verzug bleibt, werden weitere rechtliche Schritte vorbehalten und ein Eintrag in die Schufa Holding AG und Infoscore veranlasst.
Auch diese  entstehenden Kosten fallen zu Lasten des Käufers.

4. Lieferung
Es handelt sich um einen Kauf entsprechend den Ausstellungsmustern oder der Katalogware.
Hierbei handelt es sich im Regelfall um Herstellerangaben.
Abweichungen in Struktur und Farbe gegenüber dem Ausstellungsstück/Muster oder den Katalogbildern sind möglich und bleiben vorbehalten.
Insbesondere bei Naturwerkstoffen wie Naturstein, Glas und Massivhölzern sind abweichngen möglich und vorbehalten.
Lieferfristen und -termine werden zwischen den Parteien vereinbart.
Lieferverzug tritt ein wenn der Käufer dem Verkäufer schriftlich in Verzug setzt.
Auch hier ist eine angemessene Frist zu berücksichtigen da es sich um individuell und Komissions bezogene Bestellungen handelt.
Im Falle höherer Gewalt, oder bei vom Verkäufer oder seinen Erfüllungsgehilfen nicht zu vertretende Störungen im Geschäftsbetrieb, wie zB. Streiks sowie auf
Ereignissen, die auf einem unvorhersehbaren und unverschuldeten Ereignis beruhen und zu schwerwiegenden Betriebststörungen bei dem Verkäufer
oder bei dessen Lieferanten oder Erfüllungshilfen führen,
verlängern sich die vereinbarten Lieferfristen um die Dauer der durch diese Umstände bedingten Leistungsstörungen.
Der Verkäufer ist zu Teillieferungen berechtigt sofern dies dem Käufer zumutbar ist.
Der Käufer hat sicher zu stellen das mit dem üblichem Mitteln des Möbeltransportes eine Reibungslose
Anlieferung möglich ist. Unterlässt der der Käufer seine Pflicht,
kann der Verkäufer etwaige Mehrkosten dem Käufer in Rechnung stellen sowie im des Umstandes eine zweit Anlieferung
in angemessener Frist die Zweitanlieferung mit 300,00 € den Käufer in Rechnung stellen.

6. Mängelrügen und Ansprüche wegen Mängeln
Ansprüche des Käufers wegen Mängeln, die auf natürlicher Abnutzung oder unsachgemäßer Behandlung beruhen sind ausgeschlossen.
Pflegehinweise werden dem Kunden nach Montage übergeben.
Auch bei verschleppter Reklamation durch den Käufer, also verspäteter Meldung des Mangels ist ein Anspruch ausgeschlossen.
Für die Nacherfüllung und Beseitigung des Mangels, hat der Verkäufer ein doppeltes Nachbesserungsrecht in angemesser Frist und Zeit.

6. Eigentumsvorbehalt
Der Verkäufer behält sich das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung seiner sämtlichen Forderungen aus dem Kaufvertrag einschließlich
evtl. angefallener Verzugszinsen und Mahngebühren vor. Sofern der Käufer alle Fristen verstreichen lässt die zur vollen Bezahlung führen,
ist der Verkäufer zur sofortigen Herausgabe der Ware in verhältnissmäßigkeit der offenen Forderung verpflichtet. Die Zurücknahme der Waren
 wird dem Käufer in vollen Umfang in Rechnung gestellt und eine Nutzungsgebühr von 30%  der zurückgenommenen Waren berechnet.

7. Montage und Zusatzarbeiten
Die Montage wird in dem Spektrum des Verkäufers durchgeführt in Zeit und Qualität.
Unvorhersehbare Zusatzaufwendungen können dem Käufer in Zeit und Materialaufwand in Rechnung gestellt werden.
Die Mitarbeiter des Verkäufers sind Inkassoberechtigt.
Gas-Anschlüsse werden nicht von unseren Mitarbeitern durchgeführt und müssen vom Käufer selbst beauftragt werden.

8. Gerichtsstand
Ist der Käufer Vollkaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlichrechtliches Sondervermögen,
so ist der Hauptsitz des Verkäufers ausschließlicher Gerichtsstand.
Dies gilt auch dann, wenn der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand hat,
nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt aus dem Inland oder sein Wohnsitz oder
gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

9. Garantien
Auf folgende Hersteller und Lieferanten sind 5 Jahre Herstellergarantie insoweit die Hersteller und Lieferanten nicht Insolvent gehen.
Diesbezüglich würde sich die Herstellergarantie auf die gesetzliche Garantie und Gewährleistung verkürzen:
Siemens , Neff, Bosch, Naber, Blanco, Franke, Nobilia, Lechner, Falmec und Burger Bauformat.

 10. Schlussbestimmung
Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieses Vertrages wird die Gültigkeit des übrigen Vertragsinhaltes nicht berührt.
Bei einzelner Unwirksamkeit tritt dann die gesetzliche Regelung für den Einzelfall ein ohne die weiteren Bestimmungen zu berühren.  

 


 Stand 01.01.2017